#HealthCare #ProudToCare

Das Bildungszentrum

für Gesundheit Darmstadt

Das Bildungszentrum für Gesundheit Darmstadt (BZG Darmstadt) bietet den theoretischen Teil der Pflegeausbildung an. Der überwiegende Teil der praktischen Ausbildung findet je nach Ausbildungsträger entweder am Alice-Hospital, an den Kinderkliniken Prinzessin Margaret GmbH, am Klinikum Darmstadt GmbH, in der Emilia Seniorenresidenz, am AGAPLESION Elisabethenstift gGmbH oder an der Kreisklinik Groß-Gerau GmbH statt.

Weitere praktische Einsätze werden im Rahmen der Pflegeausbildung bei Kooperationpartnern in Darmstadt und in der Region Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau und Odenwald absolviert. Dabei bestehen Kooperationen mit fast 50 Einrichtungen. Darunter sind ambulante Pflegedienste, Einrichtungen der Langzeitpflege sowie Kliniken für Psychiatrie und Rehabilitation.

Das Bildungszentrum für Gesundheit Darmstadt verfügt derzeit über 350 Ausbildungsplätze in der 3-jährigen Ausbildung zur Pflegefachkraft und in der 1-jährigen Ausbildung in der Krankenpflegehilfe.

Das Team

am BZG Darmstadt

SCHULLEITUNG

Ilyana Isele

Geschäftsführerin

Birgit Schmidt

Schulleitung, Berufspädagogin (M.A.)

Julian Först

Stellvertretende Schulleitung, Pädagoge für Pflege- und Gesundheitsberufe (M.A.)

Sandra Bückert

Stellvertretende Schulleiterin, Medizinpädagogin B.A.
SEKRETARIAT

Caterina Canniello

Sekretariat

Tanja Höhl

Sekretariat

Nancy Schmidt

Sekretariat

Kerstin Vogl

Sekretariat
VERWALTUNG

Ulrike Rebscher

Dipl. Pflegewirtin (FH)
Assistentin der Schulleitung

Alla Trofimchuk

Werkstudentin
MITARBEITER

Hannah Alt

Medizinalpädagogik B.A.

Alexandra Allmacher (Elternzeit)

Pädagogin für Pflege- und Gesundheitsberufe (M.A.)

Laura Argentino

Pädagogin für Pflege- und Gesundheitsberufe B.A. Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung

Carola Beck

Krankenschwester und Diplom-Ökotrophologin (FH)

Petra Beck

Lehrerin für Pflegeberufe

Barbara Bischoff

Lehrerin für Pflegeberufe Dipl. Pflegewirtin (FH)

Maike Boßler

Studentin für Pflegepädagogik (B.Sc.) Heilpraktikerin

Angela Gerhard

Medizinpädagogin B.A. Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Notfallsanitäterin

Ina Heimfahrt

Lehrerin für Pflegeberufe

Minerva Jivan

M.A. Berufspädagogik Pflege und Gesundheit,
Breast Care Nurse


 

Jana Lingl

Studentische Lehrkraft Pflegepädagogik, Pflege und Gesundheitsförderung B.A

Kurt Meuren

Lehrer für Pflegeberufe Fachkrankenpflege für Anästhesie und Intensivpflege

Martina Müller

Examinierte Krankenschwester B.A.Pflege und Gesundheitsförderung

Ragnhild Nitz

Fachpflegerin für Intensivpflege und Anästhesie Studentin für Pflegepädagogik (B.A.)

Susanne Pheiffer

Klinikkoordinatorin Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret Lehrerin für Pflegeberufe

Sabine Rhein

Lehrerin für Pflegeberufe, Klinikkoordination Klinikum Darmstadt, Zusatzqualifikation für Soziologie und Sozialmedizin

Nicole Rothe

Lehrkraft für Pflegeschulen, Dipl.-Pflegewirtin, Heilpraktikerin, Lerncoach

Barbara Saurgnani

Lehrkraft für Pflegeschulen Datenschutzbeauftragter, IT-Management

Doreen Spreemann

Studentische Lehrkraft für Pflegeberufe

Barbara Stephan

Klinikkoordinatorin Agaplesion Elisabethenstift Darmstadt, Lehrerin für Pflegeberufe

Friederike Warth

Diplom-Pflegepädagogin (FH)

Anja Weygandt

Lehrkraft für Pflegeschulen, Lerncoach
LTT

Kerstin Grewe-Noll

LTT-Koordinatorin

Eljane Kunz

Praxisanleiterin

Elisabeth Weiss

Lehrerin für Pflegeberufe

Claudia Blodau

Praxisanleiterin

Angela Jerofsky

Praxisanleiterin

Lernbereich Training und Transfer

In der Pflegeschule praktische Skills trainieren
Das BZG Darmstadt ist auf dem Gebiet des transfer- und praxisorientierten Lernens in Südhessen führend. Mit dem Lernbereich Training und Transfer (LTT) verfügt es über ideale Voraussetzungen, um den Transfer des theoretischen Wissens ins praktische Handeln zu üben. Inhalte aus dem Unterricht können direkt in simulierten Pflegesituationen angewendet, trainiert und reflektiert werden.

Simulationspatientin / Simulationspatient

Das BZG Darmstadt setzt seit Oktober 2020 Simulationspatientinnen / Simulationspatienten für den fachpraktischen Unterricht ein. Diese Lehrmethode wird im Lernbereich Training und Transfer (LTT) eingesetzt.
Die Simulationspatient*innen sind professionelle Schauspieler oder Laienschauspieler*innen, die eine Pflegesituation darstellen.

Medienpädagogik: digitales Lernen am BZG Darmstadt

Das Bildungszentrum für Gesundheit Darmstadt setzt verschiedene digitale Plattformen ein:
Office&Co.: Auszubildende erhalten eine Office 365-Lizenz (Word, Excel, Powerpoint usw.)
E-Learning: Es steht fürs digitale, ortsunabhängige Lernen die Lernplattform Moodle zur Verfügung
Digitale Bibliothek: Auf der multimedialen CNE-Plattform stehen mit einem Klick E-Books und Webinare zur Verfügung.

Die Lernlounge

am BZG Darmstadt

Die Lernlounge im BZG Darmstadt ist ein attraktiver Lern- und Aufenthaltsbereich:

– In Lernpausen ist sie ein offener Treffpunkt

– Während des Unterrichts bietet sie Raum fürs fokussierte Arbeiten in Lerngruppen

– Es steht eine Küchenzeile mit Wasserspender zur Verfügung

Arbeitgeber BZG Darmstadt –

wir pflegen Ihre Karriere

Als attraktiver, zuverlässiger und mitarbeiterorientierter Arbeitgeber stellen wir hohe Anforderungen an uns selbst: Wir engagieren uns für ein gutes Arbeitsumfeld, das die persönliche und berufliche Entwicklung der Mitarbeitenden fördert.

Entwickeln Sie sich beruflich weiter! Kommen Sie ins BZG-Team!

Offene Stellen am BZG

Bildungszentrum für Gesundheit Darmstadt

Im Erdgeschoss ist die LTT-Einheit untergebracht: Im Lernbereich Training und Transfer stehen zehn Betten in insgesamt 6 Räumen zur Verfügung. Hier findet das fachpraktische Skills- und Simulationstraining statt. Neben den modern ausgestatteten Unterrichtsräumen läd die Lernlounge im ersten Obergeschoss zum Austausch in den Lernpausen ein.

Im zweiten Obergeschoss befindet sich das Sekretariat sowie Büro- und Konferenzräume der Mitarbeitenden und Lehrkräfte.

Parkplätze für Lernende stehen in der Tiefgarage in den ausgewiesenen Bereichen begrenzt zur Verfügung. Wir empfehlen die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder gesundheitsbewusst mit dem Fahrrad!